Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Allgemeines

1. Die Evet e.U. (im Folgenden „Beyzade“ genannt) mit der Geschäftsanschrift Laubeplatz 11, 1100 betreibt auf der Website „www.beyzade.at“ einen Online-Shop zum Verkauf von, Süßigkeiten, und anderer ’snacks‘ .

II. Geltungsbereich

1. Für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem von Beyzade betriebenen Online-Shop (www.beyzade.at) einerseits und dem Besteller von Waren (nachfolgend: „Kunde“) andererseits gelten ausschließlich die im Folgenden angeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: „AGB“) in ihrer zum Zeitpunkt der jeweiligen Bestellung gültigen Fassung.

2. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Gültigkeit, es sei denn, Beyzade hat diesen vor Annahme der Bestellung schriftlich oder per E-Mail zugstimmt. Von den AGB abweichende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

3. Durch die Erteilung von Aufträgen erkennt der Kunde die AGB ausdrücklich an. Alle Vereinbarungen, insbesondere auch mündliche Abmachungen mit Beauftragten des Beyzade und telefonische Bestellungen bedürfen schriftlicher Bestätigung. III.

Vertragsabschluss

1. Die Vertragssprache ist Deutsch.

2. Die auf der Website „beyzade.at“ im Online-Shop enthaltenen Angebote von Beyzade sind freibleibend und unverbindlich.

3. Mit der Bestellung im Online-Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Erwerb der Waren ab. Durch die Bestellung erkennt der Kunde diese AGB ausdrücklich an. Nach Zugang der Bestellung bei Beyzade wird dem Kunden eine E-Mail mit einer Auftragsbestätigung über die von ihm getätigte Bestellung an die von ihm bekanntgegebene E-Mailadresse übermittelt. Diese Auftragsbestätigung gilt als Annahme des Angebots, wodurch der Vertrag zwischen dem Kunden und Beyzade unmittelbar zustande kommt.

IV. Vertragsgegenstand

1. Gegenstand des Vertrages sind die vom Kunden bestellten und in der Auftragsbestätigung genannten Waren zu den am Bestelltag im Online-Shop ausgewiesenen Preisen, zuzüglich der gesondert ausgewiesenen Liefer- und Bearbeitungsgebühr.

2. Beyzade weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Fotos auf der Homepage um Beispielfotos handelt und das tatsächliche Aussehen der Waren von diesen Fotos abweichen kann.

V. Bestellung

1. Bestellungen können rund um die Uhr, sowohl an Wochentagen als auch an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen aufgegeben werden, wobei Bearbeitungen der Bestellungen ausschließlich an Wochentagen (Montag bis Freitag) erfolgen. An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen werden keine Bestellungen bearbeitet bzw. erfolgt kein Versand.

2. Bestellungen müssen bis spätestens 16:00 Uhr des dem Tag des Versandes vorangehenden Werktags erfolgen (also bis Montag 16:00 Uhr für Versand am folgenden Dienstag oder bis Freitag 16:00 Uhr für Versand am folgenden Montag).

3. Eine Abholung der bestellten Ware durch den Kunden in einer Beyzade Filiale ist bei Online-Bestellungen nicht möglich. Bestellungen mit anschließender Selbstabholung werden von Beyzade ausschließlich per E-Mail entgegengenommen.

VI. Versand

1. Sofern nichts anderes vereinbart wird, erfolgt der Versand an die angegebene Kundenadresse. Ist keine exakte Versandadresse angegeben, so gilt die Kundenadresse als gültige Versandadresse. Bei unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben durch den Kunden trägt dieser alle daraus entstehenden Kosten.

2. Der Kunde kann bei der Bestellung ein unverbindliches Wunschdatum angeben, zu dem die Zustellung der bestellten Ware/n erfolgen soll. Dieser Wunschtermin kann ausschließlich auf einen Wochentag (Montag-Freitag) fallen.

3. Versandanlieferungen erfolgen ausschließlich an Wochentagen (Montag bis Freitag) unter bestmöglicher Berücksichtigung des vom Kunden bei der Bestellung angegebenen Termins. An Samstagen, Sonntagen oder Feiertagen erfolgen kein Versand und keine Lieferungen.

4. Pro Lieferung ist eine Bearbeitungs- und Liefergebühr zu bezahlen, die abhängig vom Umfang der Bestellung sowie von der Versandadresse variieren kann.

VII. Preise und Zahlungsbedingungen

1. Alle Preise sind in EURO angegeben und verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer (10% bzw. 20%) und zuzüglich der Liefer- und Bearbeitungsgebühr (siehe VI. Punkt 4).

2. Die Bezahlung der bestellten Waren erfolgt im Rahmen des Online-Bestellprozesses oder bei Selbstabholung direkt in der Beyzade Filiale.

3. Als Zahlungsmittel bei Bestellungen im Online-Shop werden ausschließlich die folgenden Kreditkarten akzeptiert: Visa, Mastercard. Bei Abholungen in der Filiale stehen dem Kunden folgende Zahlungsmittel zur Verfügung: Barzahlung, Bankomatkarte, Kreditkarte (Visa, Mastercard).

VIII. Eigentumsvorbehalt

1. Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises inklusive aller Nebengebühren bleiben die gelieferten Waren alleiniges und unbeschränktes Eigentum der Beyzade.

IX. Haftung/Gewährleistung

1. Die Haftung von Beyzade ist auf solche Schäden beschränkt, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden. Allfällige unabdingbare gesetzliche Haftungsbestimmungen werden hierdurch nicht berührt.

2. Alle Produkte werden von Beyzade vor dem Versand bzw. Bereitstellung in der Filiale geprüft. Die Hinweise zur Haltbarkeit und Lagerung der Waren sind unbedingt zu beachten. Falls die bei Beyzade erworbenen Waren durch den Kunden nicht ordnungsgemäß verwahrt bzw. erst nach Ablauf der Haltbarkeit verzehrt werden, ist jegliche Gewährleistung sowie Haftung von Beyzade ausgeschlossen.

3. Der Kunde bzw. ein von ihm benannter dritter Empfänger hat die Ware nach Erhalt unverzüglich auf Mängel zu untersuchen. Sind die bei Selbstabholung erhaltenen Waren beschädigt, so ist unmittelbar Schadensfeststellung durch einen Mitarbeiter der jeweiligen Filiale zu veranlassen, widrigenfalls eine Schadensregulierung abgelehnt wird. Im Fall einer Online-Bestellung ist ebenfalls unmittelbar eine Schadensfeststellung durch einen Mitarbeiter von Beyzade zu veranlassen, wobei dem Mitarbeiter der Schaden unverzüglich und nachweislich (etwa durch ein entsprechendes Foto per E-Mail) zur Kenntnis zu bringen ist, widrigenfalls eine Schadensregulierung abgelehnt wird. Nachträgliche Reklamationen werden nicht anerkannt.

4. Mängel, welche trotz sorgfältiger Prüfung nicht sofort entdeckt werden können, sind unverzüglich nach deren Entdeckung, spätestens jedoch innerhalb eines Werktages nach Erhalt der Ware geltend zu machen, anderenfalls gelten diese als genehmigt.

5. Für Verbrauchergeschäfte im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) bzw. des Fern- und Auswärtsgeschäft-Gesetzes (FAGG) gelten die allgemeinen Gewährleistungsbestimmungen, insbesondere jene des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB).

X. Widerrufsrecht für Verbraucher

1. Im Onlineshop geschlossene Verträge stellen Fernabsatzgeschäfte im Sinne des FAGG dar.

2. Kunden, welche Verbraucher im Sinne des KSchG sind, haben das Recht binnen 14 (vierzehn) Tagen ohne Angabe von Gründen den im Onlineshop geschlossenen Vertrag zu widerrufen.

3. Die Widerrufsfrist beginnt, sobald der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter die Waren übernommen hat. Im Falle eines Kaufvertrages über mehrere Waren beginnt die Widerrufsfrist, sobald der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter die letzte Teilsendung, die letzte Ware oder das letzte Stück übernommen hat. Die Widerrufsfrist beträgt 14 (vierzehn) Tage.

4. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde Beyzade Laubeplatz 11, 1100 Wien P: +43 676 506 41 80 E: info@beyzade.at mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. mit der Post übersandter Brief oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet. Im Falle eines Widerrufs ist folgendes Widerrufsformular auszufüllen und an UNS zurückzusenden (Anhang I Teil B FAGG): An

Evet e.U.
Laubeplatz 11,
1100 Wien
P: +43 676 506 41 80
E: info@Beyzade.at

5. Hiermit widerrufe(n) ich/wir(*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren: Bestellt am(*)/erhalten am(*):Name des/der Verbraucher(s):Anschrift des/der Verbraucher(s):Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):Datum:(*) Unzutreffendes streichen.

6. Folgen des Widerrufs: Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, hat Beyzade alle Zahlungen, die sie von diesem erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten und sonstigen Gebühren, unverzüglich und spätestens binnen 14 (vierzehn) Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages bei Beyzade eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet Beyzade dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Beyzade kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass die Waren zurückgesandt wurden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Die Kosten der Rücksendung sind vom Kunden selbst zu tragen. • Das Rücktrittsrecht ist gemäß § 18 FAGG bei Fernabsatzverträgen über Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde (somit bei sämtlichen Produkte) sowie über Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde ausgeschlossen. Weiters ist das Rücktrittsrecht gemäß § 18 FAGG bei Waren ausgeschlossen, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisses des Kunden oder eines vom Kunden benannten Dritten zugeschnitten sind.

XI. Schlussbestimmungen

1. Sofern einzelne Bestimmungen des Vertrages bzw. dieser AGB rechtsunwirksam sind, hat dies nicht die Ungültigkeit des gesamten Vertrages bzw. der gesamten AGB zur Folge. Der restliche Vertragsinhalt bzw. die restlichen AGB bleiben unverändert bestehen. Etwaige unwirksame Bestimmungen werden durch Neuregelungen, die den gleichen wirtschaftlichen Erfolg zum Ziel haben, ersetzt.

2. Als Erfüllungsort wird die Geschäftsadresse von Beyzade in 1100, Wien, Laubeplatz 11 vereinbart.

3. Zur Entscheidung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis entstehenden Streitigkeiten ist das sachlich zuständige Gericht in Wien ausschließlich zuständig. Ist der Kunde ein Verbraucher im Sinne des KSchG, gilt dieser Gerichtsstand nur dann als vereinbart, wenn der Kunde in diesem Gerichtssprengel seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat.

4. Der Vertrag unterliegt österreichischem Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) und unter Ausschluss der Verweisnormen des Internationalen Privatrechts. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

5. Die Verwendung von Texten, Textteilen, Bildmaterial oder Daten von der Website und deren Vervielfältigung bedarf der vorherigen Zustimmung von Beyzade. 6. Alle auf dieser Websiteverwendeten Bilder unterliegen Urheberrechtsbestimmungen und sind Eigentum von Beyzade. Jede Verwendung dieser Bilder ist nur mit vorheriger Zustimmung von Beyzade erlaubt.

XII. Allergene

1. Bezugnehmend auf die EU – Lebensmittelinformationsverordnung (https://www.wko.at/branchen/w/tourismus-freizeitwirtschaft/gastronomie/Weiterfuehrende_Infos_Allergene.html)

2. Wir übernehmen keine Haftung die aus den Allergenen entstehen können. Die Kunden sind über die Allergenen Liste selber verantwortlich und können aus dem folgenden Punkt zu entnehmen.

3. Um das Ganze noch einfacher zu machen und Platz zu sparen ist auch die Verwendung von Buchstabencodes zulässig. Werden Buchstabencodes verwendet, so ist folgende Zuordnung einzuhalten, damit es zu keinen Missverständnissen kommt:

1. Glutenhaltiges Getreide namentlich Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut oder Hybridstämme davon, sowie daraus hergestellte Erzeugnisse, ausgenommen • Glukosesirupe auf Weizenbasis einschließlich Dextrose (*) • Maltodextrine auf Weizenbasis (*) • Glukosesirupe auf Gerstenbasis • Getreide zur Herstellung von alkoholischen Destillaten einschließlich Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs Dazu gehören unter anderem auch noch: Khorasan-Weizen, Emmer, Einkorn, Grünkern, Triticale (Hybride aus Weizen und Roggen) In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Mehl, Flocken, Gries, Kleie, Malz, Schrot, Stärke, Graupen, Bulgur, Couscous, Weizenkeimlinge, Weizenkeimöl, Dunst, Polenta, Brot und Gebäck, Kuchen, Nudeln, Teigwaren, Frittaten, Suppen, Saucen, Paniermehl, Panade, Semmelbrösel, Wurstwaren, Kartoffel-Fertiggerichte, Backerbsen, Frischkornbreie, Desserts, Schokolade, Müsli, Backmischungen, Torten, Kuchen, Kekse, Plätzchen, Malz, Malzbier, Bier, Getreide- (Malz-) kaffee, Roux, Backerbsen, Kakaogetränke, Würzmischungen, Sojasauce, hydrolysiertes Weizeneiweiß in Würzsaucen, Schokoladenriegel, Müsliriegel, Eis mit Waffel, Trennmittel in geriebenem Käse, nationale/regionale Wurstspezialitäten, z. B.: D: Grützwurst, Tiegelblutwurst, Schüsselwurst, Wellwurst, Knipp, Pinkel, AT: Bratleberwurst, Bratblutwurst, Kärntner Weißwurst, Maischerl, UK: Haggis, Black & White Pudding

2. Krebstiere und daraus gewonnene Erzeugnisse Dazu gehören unter anderem: Krebs, Shrimps, Garnelen, Langusten, Hummer, Scampi, Crevetten, Fluss und Taschenkrebse, Krabben, Krill, Seespinne In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Shrimps-Paste und andere asiatische Würzpasten, Feinkostsalate, Suppen, Saucen, Bouillabaisse, Sashimi, Surimi, Krebsbutter, Kroepoek, Paella

3. Eier und daraus gewonnene Erzeugnisse Dazu gehören unter anderem: Eier von Geflügel: Huhn, Pute, Gans, Ente, Wachtel, Taube und Strauß In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Eierteigwaren, Mayonnaise, Palatschinken (Pfannkuchen), Omelette, Kuchen, Gebäck, Brot, Nudeln, Croutons, Faschierter Braten, Burger, Produkte mit Teigmantel oder Panier (Panade), Kartoffelfertigprodukte, Feinkostsalate, Pasteten, Quiches, Saucen (zB. Sauce Hollandaise, Sauce Béarnaise), Dressings, Desserts z.B. Mousse, Eis, Pudding, Cremespeisen, Meringue, Baiser, Ovomaltine, Simplesse, Biskotten (Löffelbiskuits), Meringue, Torten, Kuchen, Gebäck, Wein, Schäume und Toppings für Spezialitätenkaffees, „Haftmittel“ für Körner und Dekorationen auf Brot und Backwaren, Zuckerglasur, Eierlikör und andere Liköre, Surimi

4. Fische und daraus gewonnene Erzeugnisse, außer • Fischgelatine, die als Trägerstoff für Vitamin- oder Karotinoidzubereitungen verwendet wird • Fischgelatine oder Hausenblase, die als Klärhilfsmittel in Bier und Wein verwendet wird Dazu gehören unter anderem: Alle Fischarten, Kaviar, Rogen In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Omega3-Öl, Fischgelatine, Fischextrakt, Fischsauce, Anchovis, Anchovipaste, Kräcker, Saucen (zB. Worcestersauce), Fonds, Suppen, Würzpasteten, Würste, Sardellenwurst, Brotaufstriche, Feinkostsalate, Pasteten, Vitello tonnato, Surimi, Kamaboko

5. Erdnüsse und daraus gewonnene Erzeugnisse In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Erdnüsse geröstet, Erdnussöl, Erdnussbutter, Erdnussflocken, Erdnussmehl, Margarine, Brot, Kuchen, Gebäck, Schokocreme, vegetarische Brotaufstriche, Cerealien, Müsli, Frühstücksflocken, Schokolade, Feinkostsalate, Marinaden, Satésauce, Eis, aromatisierter Kaffee, Likör, in Erdnussöl frittierte Speisen (Pommes Frittes), vegetarischer Fleischersatz, Nussmischungen, Studentenfutter 6. Sojabohnen und daraus gewonnene Erzeugnisse, außer • vollständig raffiniertes Sojabohnenöl und -fett (*) • natürliche gemischte Tocopherole (E306), natürliches D-alpha-Tocopherol, natürliches D-alpha-Tocopherolacetat, natürliches D-alpha-Tocopherolsukzinat aus Sojabohnenquellen • aus pflanzlichen Ölen gewonnene Phytosterine und Phytosterinester aus Sojabohnenquellen • aus Pflanzenölsterinen gewonnene Phytostanolester aus Sojabohnenquellen In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Alle Sorten von Sojabohnen, Edamame, Kinako, Miso, Natto, Okara, Shoyu, Sojadrink, Sojaflocken, Sojamehl, Sojaöl, Sojapaste, Sojasauce, Sojasprossen, nicht raffiniertes Sojaöl, Sojaeiweiß, Tamari, Tempe, Tofu, TVP (Textured Vegetable Protein = Fleischersatz), E 322 Lecithihin (Soja), E 426 Soja-bohnen-Polyose, Yuba, Brot, Kuchen, Gebäck, Feinkostsalate, Margarine, Schokocreme, vegetarische Brotaufstriche, Müsli, Schokolade, Kekse, Kaugummi, Saucen, Dressings, Marinaden, Mayonnaise, Eis, Sportlernahrung, eiweißangereicherte Erfrischungsgetränke, Diätdrinks, Kaffeeweißer, Fertiggerichte aller Art, Würzsaucen (Soja, Shoyu, Tamari, Teriyaki, Worcester), vegetarische Gerichte, Surimi, Burger, Wurstwaren, Light-Hackfleischzubereitungen/Light-Zubereitungen für Faschiertes

7. Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose), außer • Molke zur Herstellung von alkoholischen Destillaten einschließlich Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs • Lactit Dazu gehören unter anderem: Milch von Säugetieren wie Kuh, Büffel, Schaf, Ziegen, Pferd, Esel In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Butter, Buttermilch, Butterschmalz (Ghee, NiterKibbeh), Creme fraiche, Dickmilch, Joghurt, Kasin(ate), Käse, Laktalbumin, Laktoglobulin, Magermilch, Sauermilch, Milcheiweiß, Milcheiweißhydrolysate, Casein, Molkenproteine, Milchzucker (Laktose), Milch, Milchpulver, Molke, Sahne/Rahm/Obers, Schmand/Sauerrahm, Crème fraîche, Dickmilch, Kondensmilch, Joghurt, Kefir, Käse, Quark/Topfen

8. Schalenfrüchte namentlich Mandeln (Amygdalus communis L.), Haselnüsse (Corylus avellana), Walnüsse (Juglans regia), Kaschunüsse (Anacardium occidentale), Pecannüsse (Carya illinoiesis (Wangenh.) K. Koch), Paranüsse (Bertholletia excelsa), Pistazien (Pistacia vera), Macadamia- oder Queenslandnüsse (Macadamia ternifolia) sowie daraus gewonnene Erzeugnisse, außer Nüssen zur Herstellung von alkoholischen Destillaten einschließlich Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Gemahlene, gehobelte etc. Nüsse, Nusspasten, Nusscremes, geröstete Nüsse, Nussöle, Brot, Torten, Kuchen, Gebäck, Brühwürste (Pistazien), Rohwürste (Walnüsse), Pasteten, Feinkostsalate (Waldorf), Joghurt, Käse, Nuss-/Nougatcreme, vegetarische Aufstriche, Müsli, Schokolade, Marzipan, Müsliriegel, Kekse, Dressings, Curry, Pesto, Desserts, Likör, aromatisierter Kaffeespezialitäten, Pesto und andere Saucen, Salatdressings, vegetarische Gerichte

9. Sellerie und daraus gewonnene Erzeugnisse In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Bleich- oder Stangensellerie, Knollensellerie, Staudensellerie, Gemüsesäfte mit Sellerie, Selleriesaat, Sellerieblatt, -samen, -saft, Selleriepulver (auch in Gewürzen/Kräutermischungen), Selleriesalz, Suppengrün, Gewürzbrot, Wurst, Fleischerzeugnisse, Fleischzubereitungen, Kräuterkäse, Fertiggerichte, Feinkostsalate, Kartoffelsalat, Brühe, Bouillons, Suppen, Eintopf, Marinaden, Gewürzmischungen, Curry, salzige und pikante Snacks (Chips)

10. Senf und daraus gewonnene Erzeugnisse In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Senfkörner, Senfpulver, Senf, Senföl, Senfsprossen, Senfblätter und -blüten, Mostrich, Fleischerzeugnisse, Fleischzubereitungen, Fertiggerichte, Feinkostsalate, Suppen, Saucen, Dressing, Mayonnaise, Ketchup, eingelegtes Gemüse und Gewürzmischungen, Käse, Essiggurken, Rouladen, Currys, sauer eingelegtes Gemüse, Marinaden, Chutneys, Feinkostsalate

11. Sesamsamen und daraus gewonnene Erzeugnisse In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Sesamsamen, Sesammehl, Sesampaste (Tahin), Sesamsalz (Gomasio), Sesamöl, Sesambutter, Sesammehl, Brot, Knäckebrot, Gebäck (süß und salzig), Müsli, vegetarische Gerichte, Falafel, Salate, Humus, Feinkostsalate, Marinaden, Desserts, Hamburgerbrötchen, Cracker, Frühstückscerealien, Süßspeisen, türkische, orientalische und asiatische Küche, Moutabel

12. Schwefeldioxid und Sulfite E220 bis 228 – in Konzentrationen von mehr als 10 mg/kg oder 10 mg/l als insgesamt vorhandenes SO2, die für verzehrfertige oder gemäß den Anweisungen des Herstellers in den ursprünglichen Zustand zurück¬ geführte Erzeugnisse zu berechnen sind In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Mit Schwefel behandeltes Trockenobst, getrocknete Gemüse, Pilze, Tomatenpüree, Kartoffelprodukte, Wein, Bier, Fruchtzubereitungen, Müsli, Brot, Fleischerzeugnisse und -zubereitungen, Feinkostsalate, Suppen, Saucen, Sauerkraut, Fruchtsaft, Chips und andere getrocknete Kartoffelerzeugnisse, gesalzener Trockenfisch, Wein (geschwefelt), andere alkoholische Getränke, Trockenfrüchte (vor allem solche, die hell bleiben sollen), geriebene Meerrettichprodukte; kleinere Mengen z. B. in Kartoffelpüreeflocken liegen oft unterhalb der deklarationspflichtigen Mengen

13. Lupinen und daraus gewonnene Erzeugnisse In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: Lupinenmehl, Lupinenprotein, Lupinenkonzentrat, Lupinenisolat, Alfalfasprossen, pflanzliches Eiweiß in Backwaren und vegetarischem Fleischersatz, Brot, Gebäck, Pizza, Nudeln, Snacks, fettreduzierte Fleischerzeugnisse, Fleischersatz/vegetarische Produkte, glutenfreie Produkte, Desserts, milchfreier Eierersatz, Kaffeeersatz, Flüssiggewürze

14. Weichtiere und daraus gewonnene Erzeugnisse Dazu gehören unter anderem: Schnecken, Abalone, Kraken wie Oktopus, Kopffüßer wie Tintenfische, Kalmare, alle Muscheln (Venus-, Kamm- Jakobs- Miesmuscheln), Austern In welchen Erzeugnissen/Lebensmitteln kommen diese beispielsweise vor: (asiatische) Würzpasten, Austernsauce, Paella, Suppen (Bouillabaisse), Saucen, Marinaden, Feinkostsalate, Wein, Essig, Sepia, schwarze Nudeln, Surimi, Sashimi (*) und daraus gewonnene Erzeugnisse, soweit das Verfahren, das sie durchlaufen haben, die Allergenität, die von der EFSA für das entsprechende Erzeugnis ermittelt wurde, aus dem sie gewonnen wurden, wahrscheinlich nicht erhöht.